Atemschutzgeräte

 

Insgesamt besitzen wir 11 Atemschutzgeräte. 5 Geräte (davon 3 im Mannschaftsraum) sind auf dem HLF 20/16 verlastet. 4 Geräte(davon 2 im Mannschaftsraum) auf dem LF 8. Beide Löschfahrzeuge sind jeweils noch mit 16 Reserveflaschen ausgestattet. Zusätzlich zu diesen Atemschutzgeräten sind auf dem Einsatzleitwagen und auf dem Mehrzweckfahrzeug noch je ein Rettungs Atemschutzgerät verlastet. Wir haben Zweiflaschen-Atemschutzgeräte der Firma Auer BD 96 im Einsatz.

 

Bestandteile der Atemschutzausrüstung:

* Pressluftatmer Auer BD 96
* Vollmaske Auer 3 S-H-PF-F 200 Helm-Masken-Kombination

Einsatzbereich: Zum Schutz der Einsatzkräfte vor Atemgiften und Gasen wie Brandrauch, Säuredämpfen, Kohlenmonooxid usw.


Pressluftatmer:

Typ: Auer BD 96

Luftvorat:

 

 

 

 

 

 


1600 l => 2 Flaschen mit 4 l Inhalt und 200 bar Fülldruck

 

 

 

 

 

 


a

alphaSCOUT  von MSA:

 

 

 

 

 

 


Im Mittelpunkt des elektronischen alpha-Systems steht das einzigartige Überwachungs- und Warngerät alphaSCOUT. Der alphaSCOUT empfängt die Druckluftdaten vom alphaMITTER, dem Sender am Pressluftatmer, und berechnet die verbleibende Einsatzzeit. Ein Bewegungs- sensor (Todmannwarner) sowie eine Alarmfunktion sind fest in den alphaSCOUT integriert.

 

 

 

 


a



Einsatzdauer:


 

20-45 min. Diese Zeit hängt von der Schwere der Arbeit und der Kondition des Atemschutzgeräteträgers ab, 
weil sich anhand dieser Faktoren Luftverbrauch pro Minute ändert


 

atemschutz2atemschutz1 atemschutz3

 

 

 

 

 

Atemschutzausrüstung

Vollständig ausgerüsteter Kamerad mit seiner persönlichen Schutzausrüstung (Sicherheitsstiefel, spezial Hose und Jacke, Helm + Lampe und Handschuhe) dazu das Atemschutzgerät mit Vollmaske und alphaSCOUT, Rettungsleine, Breitgurt, Handlampe und Feuerwehrbeil.

 

 

 

 

 


rett

 

rett

 

Atemschutznotfalltasche

 

Mit dieser Tasche ist ein einfacher und problemloser Transport des Rettungs-Pressluftatmers (PA) möglich. Der Rettungs- PA wird vom Sicherungs- trupp vorgenommen. Er dient in erster Linie zur Rettung von im Einsatz verunfallter Kameraden.

 

Außer einem Pressluft- atmer ist zusätzlich noch eine kleine Rundschlinge in der Tasche enthalten. Diese dient dem ein- fachen Retten von Personen aus einem Gefahrenbereich.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vollmaske:

Typ:

 

 

 

 

 

 


Vollmaske Auer 3 S-H-PF-F 200 Helm-Masken-Kombination

 

 

 

 

 

 


a
Ausführung: Überdruck

 

Besonderheit:

 

 


Bei Überdruckmasken wird im gesamten Maskeninnenraum ein geringer Überdruck erzeugt. Dies
bietet zusätzlichen Schutz vor dem Eindringen von Atemgiften in die Maske.