Jahreshauptversammlung 2011

Am Freitag, den 11.02.2011 fand die Jahreshauptversammlung statt.

Nachdem die Versammlung vom Wehrführer eröffnet wurde, gab es einen Imbiss in Form einer Suppe, die in diesem Jahr von der Bürgermeisterin Petra Gebhardt selbst zubereitet und gesponsert wurde.

In seinem Jahresbericht berichtete der Wehrführer von 26 Einsätzen im Jahr 2010, davon 9 Brandeinsätze und 16 Technische Hilfeleistungen. Der letzte Einsatz war eine Brandwache bei dem Gestüt Maas-Hell.
Es wurden 18 Aussen- und zwei Innendienste abgehalten. Es gab zwei Arbeitsdienste, zwei Ausbildungsabende bei der Fa. Riewesell, Elmshorn, zur Technische Hilfeleistungs Ausbildung. Es fand auch im Jahr 2010 der Besuch bei Bayer, Brunsbüttel statt, um dort die "heisse" Brandbekämpfung hautnah zu erleben und zu erlernen. Es gab 7 Funkdienste im Funkkreis Nord abzuarbeiten und jeder Kamerad wurde mit mindestens 3 Pumpendiensten belohnt. Zwinkernd

Es wurden 9 Kameraden als Sanitäter im Feuerwehrdienst ausgebildet. Alle Atemschutzgeräteträger waren mindesten einmal im Übungshaus bei der Kreisfeuerwehrzentrale in Ahrenlohe.

Der Vorstand hielt 13 Vorstandsitzungen ab.

Es folgten Berichte aus den einzelnen Bereichen Brandschutzerzeihung, Gerätewartung, Festausschuss und Jugendfeuerwehr. Die JF zeigte eine Präsentation über ihre geleisteten Dienste und Aktivitäten. Der stellvertretende Wehrführer berichtet über die gemeinsame Jahreshauptübung mit unserer Nachbarwehr Bokholt-Hanredder.

Es wurden 4 neue Kameraden in die Wehr aufgenommen, darunter eine Kameradin, Kim Carolin Meier. Die anderen waren Florian Strehl, Henk Preben Wilke und Mario Hänler.

Der Kamerad Wilhelm Maahs ging in die Ehrenabteilung. 2 Kameraden verließen die Wehr aus persönlichen Gründen.

Bei den Ehrungen und Beförderungen gab es folgende Jubiläen zu feiern: Klaus Dieckmann und Holger Sommer erhielten das Brandschutzehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr. Hermann Hüllmann und Günter Bornhold aus der Ehrenabteilung erhielten Ihre Zugehörigkeitabzeichen für 40 Jahre.

Stellvertretender Wehrführer Torben Steenfatt wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Werner Schikowski und Maike Gosch-Matthies vom DRK Ortsverein Ellerbek erhielten für Ihre sehr zeitaufwändigen Tätigkeiten als kleinen Dank einen Blumenstrauss.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse:

Gruppenführer der 2. Gruppe: Lars Lekensky
Stellvertr. Gruppenführer 1. Gruppe: Matthias Moser
Sicherheitsbeauftragter wurde der Wehrführer Gerd Schlüter kommissarisch für ein Jahr
Stellvertr. Atemschutzgerätewart wurde Hans-Jürgen Göttsche
Als Rechnungsprüfer wurde Hans Krohn gewählt, der auch gleichzeitg einen Posten als Festausschuss mit Mario Hänler zusammen belegte.

Es folgten noch Grußworte der Anwesenden Gäste. Es wurde anschließend die Versammlung vom Wehrführer beendet.