Jahreshauptübung 2018 - Bericht

Zu unserer diesjährigen Hauptübung wurden wir via Melder und Sirene zu einem fiktiven Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag alarmiert.
Zusammen mit der Feuerwehr Bokholt-Hanredder machten wir uns hierzu auf die Suche nach ingesamt 15 vermissten und verletzten Personen, die anschließend durch die DRK Bereitschaft Elmshorn betreut wurden. Hierzu wurde ein Behandlungsplatz inkl. 50m²-Zelt aufgebaut, um die Patienten, gemimt durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr Klein Offenseth-Sparrieshoop und des Jugendrotkreuzes Elmshorn, transportfähig zu machen.

Gemeinsam mit den Kameraden aus Bokholt-Hanredder stellten wir drei Atemschutztrupps, denen mittels Masken die Sicht genommen wurde, um unter realitätsnahen Bedingungen üben zu können. Die hochsommerlichen Temperaturen gepaart mit der schweren Atemschutz-Ausstattung taten ihren Rest...
Zusätzlich galt es eine Wasserversorgung über eine (ungeplant) lange Wegstrecke aufzubauen.

 

 

Nach Abschluss der Übung gab es eine kurze Auswertung des Geübten sowie einen gemeinsamen Imbiss.

Wir danken der Freiwilligen Feuerwehr Bokholt-Hanredder, der DRK Bereitschaft Elmshorn, dem JRK Elmshorn sowie unserer Jugendfeuerwehr für die tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Mehr Bilder in der Galerie ...